Defence



Tagesgeldkonto

Tagesgeldkonto







Viele clevere Anleger, die Ihr Geld vermehren möchten, aber dennoch flexibel bleiben möchten und eine sichere Anlage bevorzugen, tendieren mittlerweile zum Tagesgeldkonto. Nach der Definition ist ein Tagesgeldkonto ein Konto mit täglicher Verfügbarkeit und mit täglicher Verzinsung. In der Regel ist der Tagesgeld Zins aber niedriger als fest angelegtes Geld, dafür aber sicher. Banken arbeiten mit dem Geld der Kunden und können das Risiko eines Abzugs der Gelder nicht einschätzen. Dieses Risiko gibt die Bank über niedrigere Tagesgeld Zinsen an den Kunden weiter.



Testen Sie unseren kostenlosen Tagesgeldkontovergleich im Internet.



Trotz allem aber sind die Tagesgeldzinsen deutlich höher als die eines Sparbuches oder eine Verzinsung über das Girokonto. Die Tagesgeldzinsen richten sich im Verhältnis nach dem Leitzins der europäischen Zentralbank.. Steigen die Leitzinsen, werden auch die Banken die Zinsen des Tageskonto erhöhen um wettbewerbssicher zu bleiben und umgekehrt. Tagesgelder sind also für den Kunden ein überschaubares Produkt mit guter Verzinsung. Der Kunde überweist einen Sparbeitrag, egal ob einmalig oder kontinuierlich, auf das Tagesgeldkonto. Dieses wird dann nach den Konditionen der jeweiligen Bank verzinst. Benötigt der Kunde Geld, so muss er online oder per Telefon das benötigte Geld von seinem Tagesgeldkonto auf sein Referenzkonto, das in der Regel das Girokonto ist, anweisen, was ca. 2-3 Arbeitstage benötigt.

Das Konto bleibt dem Kunden weiter erhalten und er entscheidet selber ob weitere Einzahlungen oder Abhebungen vorgenommen werden sollen. Eine Kündigung ist nur für das Konto selbst nötig, aber nicht für das Abheben von Geld. Das Geld der Tagesgeldkonten ist über eine Einlagensicherung abgesichert. In der EU beträgt diese standardmäßig 20.000 Euro. Jedes Land und jede Bank kann diese Einlagensicherung erhöhen, mindestens müssen jedoch 20.000 Euro pro Konto zurückgelegt werden. Die meisten von uns vorgestellten Tagesgeld Banken bieten eine erhöhte Einlagensicherung, die mehrere Millionen Euro oder mehr abdecken. Anleger schätzen die durchaus attraktiven Vorteile eines Tagesgeldkontos. Gegenüber dem Sparbuch lassen sich überdurchschnittlich hohe Zinsen erzielen.

Die Kontoführung ist grundsätzlich kostenlos und sie haben immer genügend Freiraum und Flexibilität, denn Sie können jederzeit über das gesamte Geld auf dem Konto verfügen, ohne jegliche Fristen. Die Verzinsung bei einem Tagesgeldkonto erfolgt täglich was für Sie bedeutet, dass Sie auch bei einer Auflösung des Kontos keinerlei Zinsverlust haben. Je nach Bank erfolgt die Ausschüttung der Zinsen monatlich oder vierteljährlich. Prüfen Sie gründlich die Angebote und lassen Sie sich nicht durch den Zins blenden. Alle anderen Konditionen eines Tagesgeldkontos sind ebenfalls zu betrachten. Gute Argumente beim Tagesgeld sind kurze Zinsausschüttung, kontinuierliche Zinsen und auch die Zinsstabiliät.



Hinweis: Überprüfen Sie genau Ihren Finanzsituation, umso zusätzliche Zinsen zu erhalten.